Wie du mobile Endgeräte an dein SAP-System anbindest (Architektur-Überblick)

Vom Smartphone, Tablet oder Scanner zum SAP ERP – über die Cloud Platform (SCP), Mobile Platform (SMP) und das Gateway.

sap-mobiles-endgerät-device

Du möchtest mobile Applikationen entwickeln, die auf deinem Scanner oder Smartphone laufen? Diese sollen wiederum Daten aus deinem SAP-System anzeigen oder zurückschreiben? Bevor du mit der Entwicklung der APP startest, verschaffe dir doch einen Überblick über die erforderlichen Komponenten.

Auf der nächsten Abbildung ist die von der SAP vorgeschlagene Architektur grob aufgezeichnet: auf der rechten Seite sind die mobilen Endgeräte, die du an dein SAP-System (linke Seite) anbindest. Jede Komponente ist nummeriert und wird im Folgenden detailliert vorgestellt.

Mobiles Endgerät | 1

Ein Mobilgerät zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es mobil verwendet werden kann. Es handelt sich also bspw. um Smartphones, Scanner, Tablets oder Notebooks. Für die Verwendung von Fiori-Anwendungen wird zudem ein HTML5-fähiger Browser vorausgesetzt. Die mobilen Endgeräte werden an die SAP Cloud Platform (SCP) oder Mobile Platform (SMP) mittels des Open Data Protocol (OData) angebunden.

SAP Cloud Platform (SCP) / SAP Mobile Platform (SMP) | 2

Wie auch an anderen Stellen musst du dich hier entweder für eine On-Premise (also selber gehostet) oder für eine Cloud-Lösung entscheiden. Die SAP Mobile Platform (SMP) wird von dir gehostet, die SAP Cloud Platform (SCP) von der SAP oder bei anderen Dienstleistern wie AWS. Beide Lösungen beinhalten u.a. folgende Features:

  • Eine Entwicklungsumgebung zur Erstellung der APPs (SDK)
  • Mobile Services zur Anbindung (hybride und native APPs bspw. für Android und iOS)
  • Data Management (bspw. eigene Datenbank und offline-Funktionalitäten)
  • User Management

Wofür du dich auch immer entscheidest: du kannst später mit vertretbarem Aufwand umschwenken. Der Fokus liegt jedoch zurzeit auf der Cloud-basierten Variante.

Open Data Protocol (OData) | 3

An dieser Stelle möchte ich zumindest das verwendete Protokoll OData beim Namen nennen. Als Startpunkt zur weiteren Recherche verweise ich auf den zugehörigen Wikipedia-Artikel:

“Das Open Data Protocol (OData) ist ein unter dem Open Specification Promise von Microsoft veröffentlichtes HTTP-basiertes Protokoll für den Datenzugriff zwischen kompatiblen Softwaresystemen, um in diesen CRUD-Operationen zu ermöglichen.” Quelle: Wikipedia

CRUD steht hierbei für die Operationen Create, Read, Update und Delete.

SAP Gateway | 4

Über das SAP Gateway, ehemals SAP NetWeaver Gateway genannt, wird der Zugriff auf deine SAP Business Suite (SAP ERP, CRM, SRM etc.) ermöglicht. Es können bspw. auch mehrere SAP-Systeme angeschlossen werden. Möglicherweise hängt vor dem SAP Gateway auch noch ein Reverse Proxy. Das Gateway ist ein integraler Bestandteil vom SAP NetWeaver.

SAP ERP oder SAP S/4HANA | 5

Dein SAP ERP kennst du. Wenn du Fragen zu SAP S/4HANA hast, schau dir doch den Beitrag SAP S/4HANA – Fragen und Antworten an.