Certified ScrumMaster (CSM) – Mein Erfahrungsbericht!

Mein Erfahrungsbericht zum Certified ScrumMaster: die Vorbereitung, der zweitägige Kurs, die Online-Zertifizierung und was ich für mich mitgenommen habe.

scrum-flow

Warum Scrum?

Wann hast du das letzte Mal ein umfangreiches Pflichtenheft mit mehreren hundert Seiten geschrieben, und was hatte dieses ursprüngliche Pflichtenheft nach mehrjähriger Projektphase noch mit dem Endprodukt gemeinsam? Ab einer gewissen Komplexität sind Änderungen im Verlauf der Zeit völlig normal und zu erwarten. Warum also Zeit für etwas verschwenden, was später höchstwahrscheinlich wieder verworfen wird? Diese Zeit kannst du besser nutzen. Scrum oder agil heißt jedoch nicht planlos oder ohne Dokumentation agieren. Es ermöglicht dir vielmehr durch regelmäßige Feedback-Zyklen auch kurzfristige Änderungen willkommen zu heißen und auf diese eingehen zu können.

Was ist Scrum?

Um dir einen Überblick über Scrum und die agilen Prinzipien zu verschaffen gibt es diverse Möglichkeiten:

Vorbereitung auf den Kurs

Wir haben uns gemeinsam für einen zweitägigen Kurs mit dem Ziel der Zertifizierung zum ScrumMaster (SCM) angemeldet. Vorab gab es die Information vom Dozenten, dass wir uns den gesamten Scrumguide durchlesen und die Videos der Scrum Alliance anschauen sollten. Ganz schön viel Material… Da stellt sich natürlich die Frage: was machen wir dann eigentlich in dem zweitägigen Kurs? Den Scrumguide und einige andere Literatur kannte ich bereits. Wir haben in unserem Team die ersten Gehversuche mit Scrum bereits durchgeführt und es nach “besten Wissen und Gewissen” eingesetzt. Es funktionierte auch schon ganz gut. Jetzt war ich aber natürlich gespannt, was wir noch verbessern können.

Tag 1 - Certified ScrumMaster

Der Kurs startet mit einem Product Backlog. Direkt “hands on”, das gefällt mir. Was wollen wir in den nächsten zwei Tagen erreichen? Es steht alles auf Karten unter der Rubrik “To Do”. Im laufe des Tages wandern die Karten auf “in Progress” oder auf “Done”. Wir leben ab der ersten Minute Scrum. PowerPoint kommt nicht zum Einsatz. Als erste große Aufgabe bauen wir gemeinsam eine Stadt (mit LEGO) nach dem Scrum-Framework. Unser Dozent verkörpert die Doppelrolle Scrum Master und Product Owner. Er gibt uns das Product Backlog vor. Wir sind das Entwicklungsteam. Unser Sprint Planning ist durch eine fest vorgegebene Timebox zeitlich hart limitiert. Wir haben nur wenige Minuten Zeit zu planen, zu bauen und uns die Ergebnisse abnehmen zu lassen. Von Sprint zu Sprint werden wir aber besser und auch schneller…

Tag 2 - Certified ScrumMaster

Am zweiten Tag stehen eher die Scrum-Rollen und hilfreiche Methoden im Fokus. Wie sieht ein typischer Tag des Scrum Masters aus? Aus welchen Personen besteht dein perfektes Team? Danach schätzen wir den Aufwand von Product Backlog Items (PBI), indem wir gemeinsam die Items der Größe nach sortieren und danach Cluster bilden. Neugierde geweckt? Dann fang doch einfach damit an, den Scrumguide zu lesen oder die oben genannten Videos zu schauen. Auf mehr Details zu Scrum gehe ich in diesem Beitrag nämlich gar nicht ein. Es gibt genug tolles Material im Internet.

Online Zertifizierung

Nach dem Kurs hast du 90 Tage Zeit, deine Zertifizierung durchzuführen. Es wird direkt etwas Druck aufgebaut 😉 Ich habe meine Prüfung ca. eine Woche nach dem Kurs gemacht. Alle Erfahrungen beziehen sich auf den Stand Dezember 2018:

  • Es waren 35 Fragen vom Typ Multiple-Choice zu beantworten
  • Nur die eine Antwort, die am besten passt, musste ausgewählt werden
  • Es gab kein Zeitlimit. Die Dauer betrug bei mir ca. 1,5 Stunden. Es geht vermutlich aber auch schneller.
  • Es sind mehrere Sprachen auswählbar. Ich habe den Test auf deutsch durchgeführt. (einige Übersetzungen waren leider nicht optimal.)
  • Mit Abschluss der letzten Frage erhältst du direkt dein Ergebnis.
  • Das Zertifikat kannst du dir danach als PDF-Datei ausdrucken.

SAP und Scrum?

Funktioniert Scrum auch in SAP-Projekten? Ja, aber es kommt natürlich auf die jeweilige Situation an. Meiner Erfahrung nach passt der Ansatz bspw. sehr gut, wenn du SAP schon länger als führendes System im Einsatz hast und ein Produkt weiterentwickeln möchtest. Bei “Greenfield-Projekten” kann Scrum natürlich auch wunderbar funktionieren. Sollte das Team allerdings keine Erfahrung mit dieser Methode haben, ist eine Kombination des klassischen Ansatzes mit Prototyping ggf. die bessere Wahl.

Scrum in deiner Firma einsetzen?

Wie geht es jetzt weiter? Wir verbessern das gesamte Vorgehen im Scrum-Team und versuchen die agilen Methoden in unserer Firma etwas mehr zu verbreiten. Einige andere Projekte haben auch schon signalisiert, ihr Vorgehen agiler auszurichten. Denke an folgende Punkte, wenn du Scrum in deiner Firma einsetzen möchtest:

  • Hole dir Unterstützung vom Management
  • Wenn möglich, melde dein Team für eine gute Schulung an
  • Werbe für die agilen Methoden (Marketing)
  • Baue ein Netzwerk von Scrum Mastern in deiner Firma auf und tauschedeine Erfahrungen regelmäßig aus
  • “Just do it” und gib der Sache eine Chance

Fazit

  1. Ich würde diesen Kurs und die Zertifizierung wieder machen und kann es jedem empfehlen, der etwas agiler vorgehen möchte.
  2. Mach deine Zertifizierung zügig nach dem Kurs.
  3. Such dir einen Trainer, der Scrum lebt und nicht nur die Theorie trocken durchgeht.
  4. Scrum Alliance oder scrum.org? Ich kann es nicht vergleichen, bin mit meiner Variante aber sehr zufrieden. Scrum.org soll den Fokus etwas stärker auf die Entwickler legen und die Zertifizierung soll etwas schwieriger sein.